Ivanhoe
Ivanhoe wurde in Gällstad 1946 in der Wiege der schwedischen Textilindustrie gegründet. Hier, zwischen den dichten Wäldern, plätschernden Bächen und glasklaren Seen, haben die Menschen Kleidung seit Jahrhunderten hergestellt. Unsere Vorfahren hinterließen eine Fülle von Wissen und Geheimnisse bezüglich der Herstellung, der Wahl der Materialien und der Methoden, sowie viel wertvolle Erfahrungen, die sich bis heute in dem was wir tun wiederspiegeln.
 
Die innovative und funktionelle Sportmode von Ivanhoe wird heute weitgehend in unserer eigenen Fabrik in Gällstad, aber auch von Partnerunternehmen in Europa, mit denen wir eine sehr enge Zusammenarbeit haben, hergestellt. Wir wollen die volle Kontrolle haben, von der Auswahl der Garne bis zum fertigen Kleidungsstück. Die geographische Nähe gibt uns die Möglichkeit, schnell zu handeln und wir können kurze Lieferzeiten bieten und kürzere Transport bedeuten auch eine geringe Belastung für die Umwelt.
 
Wolle - Das ultimative Material – einige Fakten:
 
Wolle ist ein funktionelles Material und passt sich ausgehend von der Körpertemperatur an die Gegebenheiten an und optimiert so die Körpertemperatur, so wie es keine Kunstfaser kann.
 
Wird es zu warm und der Körper beginnt zu schwitzen, so absorbiert die Wolle die Feuchtigkeit und transportiert sie vom Körper weg und kühlt.
 
Ist es kalt und die Körpertemperatur droht zu sinken, so wärmt die Wolle durch die vielen kleinen Luftkammern.
 
Ein Kleidungsstück aus Wolle riecht nicht auf Grund seiner natürlichen antibakteriellen Eigenschaft. Dies ist ein erheblicher Vorteil im Vergleich zu synthetischer Bekleidung. Kreatin, welches in der Wollfaser enthalten ist zerstört die unangenehm riechenden Bakterien. Wolle ist eine fetthaltige Faser mit einer wasserabweisenden Oberfläche.
 
Wolle kann bis zu 30 % ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit absorbieren ohne sich feucht anzufühlen. Wolle wärmt also auch im feuchten Zustand.
 
Die Maßeinheit der Garnstärke ist Mikron. Die Mikron Anzahl, beschreibt die Stärke der Faser in tausendstel Millimeter und ist ein Qualitätskriterium. Feine Wolle liegt zwischen 17 und 23 Mikron. Ob man Wolle als kratzig empfindet ist eine sehr individuelle Einschätzung, aber man sagt die allgemeine Komfortgrenze liegt bei 28 Mikron.
 
Pflege der Wolle: 
 
Das Erfolgsrezept für die richtige Pflege eines Wollpullovers ist einfach und heißt lüften, lüften und immer wieder lüften.
 
Entfernen Sie Schmutz und Flecken sofort nachdem sie entstanden sind und hängen Sie dann den Pullover auf einem Kleiderbügel ins Freie. Es ist nur von Vorteil, wenn draußen ein bisschen feuchtes Wetter ist. Die Wolle weist Schmutz ab und bricht Bakterien nieder und ist damit selbstreinigend und geruchsfrei.
 
Stellen Sie fest, dass das Kleidungsstück nach kräftigen Lüften nicht sauber geworden ist, so ist es vielleicht an der Zeit es zu waschen, befolgen Sie die Pflegehinweise im Kleidungsstück, Sie finden sie in der Seitennaht Ihres Kleidungsstückes.
 
Die meisten unserer Wollsachen sind maschinenwaschbar, bei Wollprogramm maximal 30 Grad Celsius oder Handwaschprogramm und ganz niedriger Schleuderdrehzahl, max. 500, aber um sicher zu sein, lesen Sie immer die Waschanleitung in Ihrem Kleidungsstück.
 
Bei der Handwäsche darauf achten, dass Sie das Bekleidungsstück nicht reiben! Durch Lüften des Kleidungsstückes anstelle von waschen, müssen Sie sich keine Sorgen um Ihren Pullover machen, dass etwas schief gehen kann, sondern Sie sind auch noch umweltfreundlich.