Menü
Bergans Fleecejacken

 

Bergans Fleecejacken - Funktion mit Mode

Alle Bergans Fleecejacken bieten ein hohes Maß an Funktion. Neben dem klassischem klassischem Bergans Funktionsfleece, bietet Bergans auch Fleecematerial von Polartec an. Die Herren und Damen Fleecejacken schützen je nach Materialstärke vor Kälte und können auch optimal als Zwischenschicht zur Funktionsbekleidung getragen werden.

Das elastische Stretchfleece wird gerne bei sportlichen Aktivitäten verwendet, da dieses Fleecematerial einen besonders guten Feuchtigkeitstransport bietet. Darf es etwas modischer sein dann sind die Strickfleece oder auch die Strukturfleece die richtige Wahl. Auch hier müssen Sie nicht auf die Funktion verzichten.

Bergans Fleecejacken erhalten Sie in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen, egal ob mit oder ohne Kapuze.  

Immer richtig angezogen Nicht auskühlen Das Wetter unserer norwegischen Heimat hat viele Gesichter. Heute scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Morgen ist die Welt in dichten Nebel gehüllt und es regnet in Strömen.

Die Wetterverhältnisse in Norwegen sind so wechselhaft, dass man für Sommer und Winter gleichzeitig gerüstet sein muss. Auf dieser Erkenntnis basiert unsere Kleidungsphilosophie.

Das Schichtenprinzip Wer mehrere Schichten übereinander trägt, kann die Kleidung im Handumdrehen an wechselnde Witterungsbedingungen anpassen.

Erste Schicht Die direkt auf der Haut getragene Kleidung soll warm halten und die Feuchtigkeit vom Körper ableiten.

Dazu eignen sich am besten Wolle und Kunstfasern. Achten Sie darauf, dass die Wäsche gut am Körper anliegt. Wollunterwäsche

Zweite Schicht Die Zwischenschicht schützt bei geringer Aktivität, in Ruhepausen oder an besonders kalten Tagen vor Kälte.

Sie besteht normalerweise aus Wolle oder Fleece. Zweite Schicht

Dritte Schicht Die Außenschicht hält Wind ab und transportiert Feuchtigkeit nach außen. Sie sollte wasserdicht sein, wie etwa Dermizax™, Bergans Element® oder Entrant GII™. Hardshell-Jacken

Zusätzliche Wärmeschicht Winddichte Kleidung mit Daunen- oder Synthetikfüllung eignet sich als zusätzliche Schicht in Ruhepausen, bei geringer körperlicher Aktivität und bei extrem kaltem Wetter. Sie lässt sich leicht unter die dritte Schicht ziehen und hält den Körper optimal warm.

Die Körpertemperatur regulieren Über die Kopf- und Halspartie geht viel Wärme verloren – bis zu 50 Prozent des gesamten Wärmeverlustes. Wenn Sie ins Schwitzen kommen, können Sie die Körpertemperatur durch Abnehmen der Mütze oder Öffnen der Jacke am Kragen regulieren. Hardshell-Jacken und -Hosen sind oft mit Belüftungsreißverschlüssen unter den Achseln bzw. entlang der Beine versehen, die je nach Bedarf geöffnet oder geschlossen werden können.

Bergans Westen in Daune, Fleece und Softshell

Die Damen und Herren Westen von Bergans erhalten Sie in den unterschiedlichsten Materialien je nach Einsatzzweck und schützen den Brustbereich zuverlässig. Die Softshellwesten von Bergans schützen zuverlässig vor kaltem Wind und Auskühlung und sind darüber hinaus noch leicht wasserabweisend.

Die Fleecewesten hingegen schützen vor Kälte und können auch optimal als isolierende Zwischenschicht zur Funktionsbekleidung getragen werden. Wem es noch nicht warm genug ist, bietet Bergans auch Daunenwesten mit unterschiedlichen Füllungen an. Die Daunenfüllungen der Daunenwesten werden aus zertifizierten Betrieben geliefert.

Freeride Wintersportbekleidung von Bergans: Faszination Tiefschnee Abseits der Pisten eine neue Spur in den unberührten Powder ziehen – das ist für Freerider das Non-Plus-Ultra. Für maximalen Komfort und optimale Bewegungsfreiheit haben wir unsere Freeride-Kollektion zusammen mit den professionellen Fahrern aus dem Team Bergans entwickelt.

Die Freeride-Bekleidung von Bergans ist wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv und hält von morgens bis abends angenehm warm und trocken. So vermeidet man unangenehme Überraschungen im aufstobenden Pulverschnee. Absolutes Muss ist eine lange Jacke oder ein Schneefang. Selbstverständlich sind alle Kapuzen helmtauglich und alle Jackentaschen so platziert, dass sie auch beim Tragen eines Rucksacks mit Hüftgurt zugänglich sind.

Sowohl Jacken als auch Hosen haben gute Belüftungsmöglichkeiten. Freeriden spielt sich in der unberührten Natur ab und ist somit immer mit einem gewissen Risiko und unvorhersehbaren Bedingungen verbunden.

Beachten Sie daher immer die Lawinengefahr und informieren Sie sich ausreichend über das Gelände. Dies gilt speziell für Hänge mit einer Neigung von mehr als ca. 20–30 Grad. Beachten Sie Schilder und Markierungen und vertrauen Sie nicht blind den Spuren anderer Skifahrer.

Jeder Freerider sollte selbst über das nötige Beurteilungsvermögen verfügen oder sich einem Guide anschliessen. Wenn Sie die geringsten Zweifel haben: Drehen Sie um.