Radjacken wasserdicht

Wasserdichte Radjacken mit verlängertem Rücken und wasserdichten Reissverschlüssen

Bei einer Radtour sollte eine wasserdichte Fahrradjacke in keinem Gepäck fehlen. Die meisten Radjacken und Bikejacke sind mit einem kleinem Packvolumen versehen, so das diese Regenjacken unproblematisch in einem Radrucksack unterzubringen sind. Die Radregenjacken sind mit wasserdichten Reissverschlüssen und mit wasserdichten, verklebten Nähten ausgestattet, so das ein verbindlicher Schutz vor Feuchtigkeit vorhanden ist.

Die Radregenjacken sind teilweise mit einer Kapuze ausgestattet. Diese Kapuzen sind so entwickelt worden, das diese auch mit einem Radhelm zu benutzen sind. Die Radjacken haben zudem einen hohen Kragen zum Schutz vor kaltem Wind und einen verlängerten Rückenbereich. Der verlängerte Rücken schützt den Radfahrer vor Spritzwasser und aufwirbelnden Schmutz. Je nach Fahrradjacke sind diese mit einer praktischen Rückentasche oder auch einer Brusttasche mit wasserdichtem Reissverschluss ausgestattet. Hier können Sie Kleinigkeiten wie Schlüsselbund oder Handy unterbringen.

Die Hersteller Gore Bike Wear und Löffler setzen auf die hochwertigen Gore-Tex-Membranen. Diese Gore-Tex Materialien gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und sorgen für verbindlichen Schutz vor Regen und bieten zudem eine hohe Atmungsaktivität an. Für die bessere Sichtbarkeit gibt es Radjacken in Neonfarben. Diese optimalen Schutz bei Dunkelheit. Natürlich gibt es zu der Radregenjacke auch die passenden Radregenhosen aus wasserdichten Materialien.